Lugano und Winterthur Cupsieger

Sonntag, 04 Juni 2017 17:34
  • font size: decrease font size increase font size
  • Print
  • Email
Rate this item
(0 votes)

04.06.17 Lugano und Winterthur Cupsieger Detailbild

Die Cupsiegerinnen 2017 vom SC Winterthur (Fotos: Fabienne Herzog)

Im Cupfinal holten sich die favorisierten Tessiner zum dritten Mal in Serie den Pokal mit einem 18:7-Sieg gegen Kreuzlingen. Bei den Damen gewann Winterthur gegen Thun 8:4.

Am 3. Juni wurden in Kreuzlingen die Schweizer Cupfinals ausgetragen. Die Titelverteidiger aus dem Tessin setzten sich klar gegen den Gastgeber durch. Bis zur Halbzeit erhöhte Lugano von 2:2 auf 5:4 und 9:6. Der SC Kreuzlingen konnte zu Beginn noch mithalten. Danach zeigte sich die Routine der Tessiner, die ihre Torchancen zu nutzen wussten. Ins Gewicht fiel, dass Kreuzlingen auf den verletzten Stammgoalie Henzi verzichten musste. Die teilweise ruppige Partie wurde immer wieder durch Fouls unterbrochen. Dazu kamen zahlreiche Ausschlüsse. Schliesslich gewann die erfahrene Mannschaft aus Lugano mit 18:7 verdientermassen den Cupfinal. Beste Torschützen waren Goran und Deni Fiorentini mit 5 bzw. 4 Treffern bei den Luganesi und der Kreuzlinger Milan Petrovic mit 3 Toren.

Nachdem bei den Damen der SC Winterthur im zweiten Halbfinal den aktuellen Tabellenleader Basel aus dem Cup geworfen hatte, blickte man mit Spannung dem Final in Kreuzlingen entgegen. Dort setzten sich die favorisierten Winterthurerinnen mit 8:4 gegen den WK Thun durch. Es war eine klare Angelegenheit. Die Thunerinnen scheiterten Mal für Mal an ihrer ungenügenden Chancenauswertung. Ganz anders Winterthur: Die Cupsiegerinnen von 2014 bauten dank effizientem Angriffsspiel ihre Führung kontinuierlich vom 3:1 zum 8:1 aus.

Der Final des Regio Cups ging an die zweite Mannschaft von Genève Natation. Sie gewann gegen die Wasserballer vom SC Frosch Aegeri eine lange Zeit ausgeglichene Partie mit 13:10 Toren.
500 Zuschauer verfolgten die Cupfinals im Freibad Hörnli in Kreuzlingen. Die Pokale und Medaillen wurden von Hannah Stockbauer, mehrfache Europa- und Weltmeisterin im Schwimmen, und Ewen Cameron, Co-Präsident des Schweizerischen Schwimmverbandes, übergeben.

Resultate:

Herren: Lugano NPS – SC Kreuzlingen I   18:7 (5-4, 4-2, 4-1, 5-0)
Damen: SC Winterthur – WK Thun   8:4 (3-0, 1-1, 4-1, 0-2)
Regio Cup Herren: Genève Natation 1885 II – SC Frosch Aegeri   13:10 (3-2, 1-3, 4-1, 5-4)

Matchberichte

Read 2191 times Last modified on Montag, 14 August 2017 08:30

Meistgelesen

Nationaltrainer SWP

Uwe SterzikHeadcoach Nationalteam Herren Elite Ruedi StöcklyTeammanager Nationalteam...

Read more

Anmeldungen Cup

Cup registration...

Read more

U20 Meisterschaft 2017

Die Juniorinnen des SC Winterthur gewinnen den Titel!

Read more