KL Tenero 15.-17.2.2019

Written by

Die Herren Elite Nationalmannschaft und vier nomienierte junge Spieler trainierten in Tenero.


Tenero bildete der ideale Ort für den zweiten diesjährigen Zusammenzug des Schweizer Herren Elite Teams. Die dortige Infrastruktur mit Badbenützung und Kantine am gleichen Ort bietet viele Vorteile. Coach Sterzik nominierte wiederum vier neue junge Sieler, diesmal drei aus der Westschweiz. Erfreulicherweise fanden sich darunter auch zwei Torhüter.
Nach dem Konditionstraining am Freitag folgte am Samstag ein Leistungstest über jeweils 100 und 200m. Die Ergebnisse auf der kürzeren Distanz waren durchwegs positiv, auf der längeren Strecke gibt es noch Luft nach oben, was aber auch auf den augenblicklichen Zustand der Spieler im Vereinstraining zurück zu führen ist. Die individuellen Resultate wurden den jeweiligen Vereinsverantwortichen zur Kenntnis zugestellt.

Am Samstagabend und am Sonntagmorgen standen dann zwei Trainingsspiele auf dem Programm. Die Urgesteine im Team massen sich gegen die aufstrebenden Nachwuchsleute, wobei die Rookies mit viel Elan an die Sache ran gingen. Es zeigt sich, dass diese Jungen gewillt und motiviert sind, im Schweizer Wasserballsport bald von sich reden zu machen.
Dieser Zusammenzug war äusserst wichtig. Es konnten nochmals junge Spieler getestet werden und so die Vorstellungen für zukünftige Kaderausrichtung ins Auge gefasst werden.

Es wurden folgende Akteure aufgeboten:
Kreuzlingen: Herzog Joel, Pleyer Robin, Carballo Pablo, Pascal Frei (Rückkehrer)
Lugano: Cassina Amedeo, Dokic Boris
Basel: Lucato Ricardo, D. Szer (neu)
Winterthur: Milovanovic Nikola und Marko
Aegeri: Mathis Elias
Schaffhausen: Corbach Maurice
Genève: P. Gazinni, S. Tochon, S. Regalado (alle neu)

Abwesend infolge Beruf/Schule oder Verletzung:
Y. Schmuki, S. Geiser, Marc Herzog, L. Damjanov, A. Veith, Ph. Herzog

 


Nomienierte Spieler Genf    Nomienierter Spieler Basel 2

Vier nomierte junge Spieler aus Genf (P. Gazinni, S. Tochon, S. Regalado) und Basel (D. Szer)

 

 

Bericht/Bilder: Ruedi Stöckly (Teammanager Herren Elite SWP)

Read 206 times Last modified on Montag, 25 Februar 2019 11:27