Mittwoch, 06 Mai 2015 13:03

Women’s Water Polo EU Nations Cup 2015

Written by

Vom 15.5.-15.5.2015 findet der EU Nations Cup der Damen in Dublin, IRL statt. Die Gruppen A und B wurden ausgelost. Daraus ergibt sich folgender Spielplan

Schedule of Games      
Friday 15th May          
           
09:00 B Denmark v Czech Republic  
10:15 B South Africa v Great Britan  
11:30 A Ireland v Great Britan  
12:45 A Switzeland v Slovakia  
           
15:00 B Denmark v South Africa  
16:15 B Czech Republic v Great Britan  
17:30 A Slovakia v Great Britan  
18:45 A Switzerland v Ireland  
           
21:00   Official Dinner      
           
Saturday 16th May          
           
09:00 B Scotland Denmark  
10:15 South Africa Czech Republic  
11:30 Slovakia v Ireland  
12:45 A Great Britain   Switzerland  
      v    
16:00 S/F1 4th Group A 3rd Group B  
17:15 S/F2 3rd Group A 4th Group B  
18:30 S/F3 2nd Group A 1th Group B  
19:45 S/F4 1st Group A   2th Group B  
           
Sunday 17th May          
           
09:00 7/8 Loser S/F 1 v Loser S/F 2  
10:30 5/6 Winner S/F1 v Winner S/F 2  
12:00 Bronze Loser S/F 3 v Loser S/F 4  
13:30 Gold Winner S/F3 v Winner S/F 4  

 Im Aufgebot sind:

Athletinnen

Athlètes

1 CN Nyon Giulia LECUREUX
6 SC Winterthur Athena GRANDIS / Nadja HARTMANN / Melanie NÄGELI / Katja RAUBER / Anabel VALLMITJANA / Benigna VON BALLMOOS
4 WBK Stadtmann-schaft Zürich Melanie ADLER / Sanja BADULESCU / Natalie MÄDER / Fabienne VILLARS
1 WK Thun Fiona SCHMID
1 VK Stari Grad Noëlle NELSON
Staff Coach Nationalteam Damen Elite: André Kiefner
Team Manager Nationalteams Damen: Evelyn Thomas 
Last modified on Mittwoch, 06 Mai 2015 14:40
Dienstag, 24 März 2015 18:06

Zusammenfassung Qualifikation in Nizza

Written by

In der zweiten Märzwoche fand das Qualifikationsturnier für die Europameisterschaften 2015 in Nizza statt. Die Schweizer U17 Damenmannschaft wurde in die Qualifikationsgruppe A zusammen mit Großbritannien, Tschechische Republik, Portugal und dem Ausrichter Frankreich eingeteilt. Es war bereits im Vorhinein klar, dass die Qualifikation in dieser Gruppe sehr schwer werden würde, da sich in dieser 5er Gruppe nur 2 Teams für Baku qualifizieren konnten.

Last modified on Dienstag, 13 Juni 2017 16:04

Das letzte Spiel an der Qualifikation in Nizza, Frankreich wurde genutzt, um diverse Spielsituationen zu üben. Die U17 Damen verloren das Spiel 30:0 gegen Grossbritannien.

Last modified on Dienstag, 13 Juni 2017 16:05
Samstag, 14 März 2015 21:36

U17 Damen gegen die Tschechinnen

Written by

Das Spiel gegen die starken Tschechinnen verloren die U17 Damen mit 14:5

Die tschechischen Spielerinnen konnten in ihrem ersten Spiel gegen das starke Team aus Grossbritannien ein Unentschieden verbuchen und wurden schon als Mitfavoritinnen für den Turniersieg gehandelt. Zwar verlor das Damentam dieses Spiel, dennoch muss man sehen, dass sie sich fortlaufend verbessern. Das letzte Viertel im Spiel gegen die Tschechische Republik konnte sogar mit 2:1 gewonnen werden.

Torschützinnen:

Carole Frei 2
Elisabetta Cecchet 1
Zipporah Nelson 1
Michelle Dubach 1

 

 

15.03.2015 Stefan Keel

Last modified on Dienstag, 13 Juni 2017 16:01
Freitag, 13 März 2015 17:56

Ein starkes Team findet sich

Written by

Das Qualifikationsspiel Portugal gegen die Schweiz verlief viel besser als das Auftaktspiel gegen Frankreich und die Schweizerinnen unterlagen den Portugiesinnen nur knapp mit 5:4

Es hat sich schon im Spiel gegen Frankreich abgezeichnet, dass die jungen Damen gerade in der Verteidigung viel dazu gelernt haben. Das starke Resultat kann man der Centerverteidigerin Zipporah Nelson und Captain Elisabetta Cecchet, welche das Team souverän zusammenhält, anrechnen. Unterstützt wurden die beiden von Michelle Dubach, die nicht nur im Angriff brillierte, sondern sich auch in der Verteidigung Bestnoten erarbeitete. Carole Frei, kämpfte mit aller Entschlossenheit um jeden Ball und sorgte durch ein intelligentes Spiel für die nötigen Störungen im gegnerischen Angriff. Das Team erarbeitete sich viele Torchancen und bis zur letzten Minute war das Ausgleichstor zum Greifen nah.

Tore und Torschützinnen

1. Viertel
0:0

2. Viertel
3:2 Carole Frei und Zipporah Nelson

3. Viertel
1:1 Fiona Schurter

4. Viertel
1:1 Carole Frei

 

 

 

13.03.2015 Stefan Keel

Last modified on Dienstag, 13 Juni 2017 16:01
Freitag, 13 März 2015 08:04

Erstes Spiel gegen die starken Gastgeber

Written by

Beim ersten Qualifikationsspiel der U17 Damen gegen das Gastgeber-Team Frankreich unterlagen sie deutlich mit 25:2.

Die Damen zeigten Ehrgeiz und vorallem Kampfgeist. Teilweise konnte ein ebenbürtiges Spiel geboten werden doch die Chancen, welche sich boten, konnten leider nicht verwertet werden. Aline Frey und Fiona Schurter erzielten die zwei Tore und Trainer Robert Jobst sah noch weitere 4-5 Tore, wenn diese verwertet worden wären.

Abschliessend kann gesagt werden, dass die Teameinstellung und der Kampfeswille weiterhin vorhanden sind und positiv den nächsten Begegnungen entgegengesehen wird.

 

 

13.03.2015 Stefan Keel

Last modified on Dienstag, 13 Juni 2017 16:00

Vom 12. bis 15. März 2015 findet in Nizza die Qualifikationsrunde für die Damen U17 Waterpolo European Games Baku 2015 statt.

Zur Vorbereitung auf die bevorstehende Qualifikationsrunde traf sich die U17-Damenauswahl am Wochenende vom 7. März für einen Lehrgang in St. Gallen. Neben einer taktischen Schulung wurde am Samstagabend ein Testspiel gegen die Damenbundesliga Mannschaft aus Bregenz absolviert. Nach einem durchaus unterhaltsamen und ausgeglichenen Spiel mussten sich die U17-Damen mit einer 14:17 Niederlage geschlagen geben. Trainer Robert Jobst und André Kiefner sowie die Team Managerin Evelyn Thomas waren mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Letztendlich hat sich die Routine der Bregenzer Damen zum Ende des Spieles hin durchgesetzt.

Hoch motiviert traten die Schweizer Mädchen am Sonntag die Heimreise an und alle freuen sich nun auf die bevorstehenden Qualifikationsspiele in Nizza.

 

Die Spiele in Nizza finden im „Piscine Jean BOUIN“ statt:

12.03.2015    19:15    Frankreich – Schweiz

13.03.2015    09:00   Portugal – Schweiz

14.03.2015    18:00   Schweiz – Tschechische Republik

15.03.2015    09:00   Schweiz – Grossbritannien

 

 

11.03.2015 Robert Jobst / Stefan Keel

Last modified on Dienstag, 13 Juni 2017 16:03
Donnerstag, 26 Februar 2015 10:00

Schweizer Top Goalie bei V.k. Stari Grad

Written by

Noëlle Nelson, 18 Jahre, schaffte den Sprung zum prestigeträchtigen Wasserball-Club Stari Grad in Serbien. Ihr neuer Club bietet der ehemaligen Winterthurerin, die perfekte Plattform um sich sportlich weiterzuentwickeln und ihre persönlichen Ziele in Angriff zu nehmen.

Last modified on Dienstag, 13 Juni 2017 16:05
Montag, 09 Februar 2015 00:00

Missglückter Start der Damen in Frankreich

Written by

Die 1. Qualifikationsrunde für die European Water Polo Championships in 2016 in Belgrad fand vom 6. Februar – 8. Februar in Frankreich statt. Trotz Niederlagen kann eine positive Bilanz gezogen werden.

Im ersten Spiel galt es, dem Gastgeber die Stirn zu bieten. Die Französinnen waren eindeutig überlegen und gewannen somit mit 34:4. Im zweiten Spiel gegen die Türkei konnten immerhin 5 Tore erzielt werden und die türkischen Spielerinnen sahen sich schon einem langsam stärker werdenden Team gegenüber. Die türkischen Damen gewannen 24:5. Aufgrund der Diagnose des französischen Arztes mussten die Damen beim letzten Spiel gegen Portugal ohne ihre einzige mitgereiste Torwartin, welche eine starke Angina beklagte, antreten. Es war klar erkennbar, dass das Team langsam zusammenwächst. Im ersten Viertel zeigte sich, dass der Abstand zu den Portugiesinnen nicht allzu gross ist, auch wenn das Resultat mit einer Niederlage von 27:4 etwas anderes mutmassen lässt. Diese Erkenntnis lässt hoffen, da das portugiesische Team stärker als das türkische einzuschätzen ist.

Die 1. Qualifikationsrunde verlief nicht nach Wunsch. Dies lässt sich auch auf die Erkrankung der Torwartin sowie auf die, im Gegensatz zu den anderen Teams, unterzählige Besetzung der Schweizerinnen zurückführen. Insgesamt ist der Coach mit der Leistung des Teams sehr zufrieden. Das Team war in der Lage die Anweisungen des Trainers umzusetzen und die Spielerinnen finden sich kontinuierlich zurecht. Die Spielerinnen von Horgen und der Basler Stadtmannschaft werden als Verstärkung des Teams angesehen. Den klaren Resultaten widersprechend betont der Coach, dass sehr viel Potenzial im Team vorhanden sei und diese baldmöglichst ausgeschöpft werden können.

Resultate auf der Homepage der LEN

 

 

09.02.2015 Stefan Keel

Last modified on Dienstag, 13 Juni 2017 16:01

Referee from Switzerland: M.Castrilli (Gruppe D) to be played in Athens (GRE)

DELEGATES & REFEREES APPOINTED TO THE EURO LEAGUE WOMEN PRELIMINARY ROUND

 

 

Last modified on Dienstag, 20 Januar 2015 22:16